Festliche Lieder, populäre Spiritualität und kritisch-humorvoller musikalischer Protest – das sind die drei Säulen und die Seele von Lo Còr de la Plana. Die fünf Sänger sind ein musikalisch-künstlerisches Sprachrohr, welches unverblümt soziale und politische Missstände beim Namen nennt. Passend zur „fünften Jahreszeit“ präsentieren sie ein brandneues Programm, welches alte, neu arrangierte und eigene polyphone Stücke in der Tradition des „Carnaval occitan“ umfasst.

Der fünfköpfige Chor widmet sich dem okzitanischen Liedgut und hält das kulturelle Erbe der Provence lebendig. Auch die provenzalischen Troubadoure dichteten und sangen in Okzitanisch, welches aus dem Latein entstand. Wer heutzutage Okzitanisch spricht, verbindet mit der Sprache Kreativität und Offenheit. Zudem ist der Gebrauch der „langue d‘oc“ durch Künstler und der jungen Generation ein Statement des Aufbegehrens gegen Staat und Macht.

 

Die Besetzung:

Manu Théron – Gesang, Tamburin und künstlerische Leitung
Rodin Kaufmann – Gesang und Tamburin
Benjamin Novarino-Giana – Gesang und Tamburin
Denis Sampieri – Gesang und Tamburin
Sébastien Spessa – Gesang und Tamburin

 

Eintritt frei!

Adresse: KrönchenCenter, Markt 25, 57072 Siegen

 

In Kooperation mit:

 

media

Neueste Projekte